20 Jahre Wagner Aika Akakomowitsch + Alltag + East German Beauties

3x Elektropunk!

ALLTAG

Zehn Jahre, nachdem die Tanzkapelle Alltag von ihrer Oma einen Synthesizer geschenkt bekommen haben, veröffentlicht die Band am 13. August 2021 über Zweihorn Records ihr Album „Leben am Tresen“ zum zehnjährigen Bandjubiläum. Die zehn Songs des Albums wurden teilweise erst im vergangenen Jahr geschrieben, andere Songs sind in den vergangenen zehn Jahren entstanden, wurden in diversen Varianten schon live gespielt oder lagen in der Schublade und wurden für das Album komplett überarbeitet. So wurden auf dem Album die Erfahrungen der Band aus den letzten zehn Jahren verarbeitet. Punkerjugend trifft auf Techno-Rave, Kneipenabende wechseln sich mit intimen Momenten ab und Chaostage stehen im Widerspruch zu nervigen Pflichten. Zwischen Theater und Kreativwirtschaft, zwischen Bremen, Berlin, Frankfurt a. M. und Tübingen blieb die Band mit dem vorgetäuschten Alkoholproblem immer dem Tresen treu.

Aufgenommen und gemischt wurden die Songs von Pascal El Sauaf im Studio Nord in Bremen und gemastert von Daniel Hallhuber im Young & Cold Studio in Augsburg.

 

 


AIKA AKAKOMOWITSCH

Mit eingängigen Hooks und Melodien vereint Aika Akakomowitsch die Energie und Ausdrucksstärke des Punkrock mit der Durchschlagskraft und Unbezwungenheit eines Technoraves.

Mit jeder Menge Synthesizer, Bass und Gitarre lädt Aika Akakomowitsch zum Feiern und zum Ausrasten ein, lässt aber genug Raum, um Gefühle aufkommen zu lassen. Der Popeinschlag ist unverkennbar und gewisse Vorbilder lassen sich gut erahnen. Textlich bewegt sich Aika zwischen politischen und persönlichen Inhalten. Unsere Konzerte betrachten wir als eine Plattform für Musik, welche frei von faschistischen, rassistischen, homophoben und sexistischen Inhalten ist.


EAST GERMAN BEAUTIES

Das wichtigste Ravepunkkollektiv der ganzen Zone kämpft wo es nur kann gegen langweilig-überteuerte Szenekneipen, eklige Punker, Straight Edger und deren Verbündeten (also gegen alle die den Ostdeutschlandlifestyle nicht fahren wollen).

Die east german beauties mobilisieren die Massen mit ihrer eindrucksvollen Propagandamaschine aus Schnaps von Nordbrand/Kippen f6, Spätiattitüde und aggressiv gelangweilter Stimme vor der jeder Clickclacktechnohead ehrfürchtig zurückschreckend das erstbeste Versteck sucht. Emporgestiegen aus den Plattenbauten vorvergangener Zeiten verwandeln sie auch das schäbigste AZ wahlweise in eine legendäre Großraumdisko oder in ein riesiges Tagebauloch, dessen ursprüngliche Bebauung nach kürzester Zeit keinen mehr interessiert, da sich eh niemand mehr an eine Zeit vor den east german beauties erinnern kann.

Nach ich ihrem ersten offiziell verfassungsfeindlichem Album „vermutlich ist alles schrott“ stehen die drei Hitmaschinen aus der Zone nun mit ihrer neuen EP „das leben das ist hart“ auf der Bühne und im Internet. Pures Ostfeeling, dosiert in vier Songs, verleitet selbst den letzten Musterbürger zum Kippenklauen und randalieren am 8. Mai. Unbedingt anhören, sonst kommt euch Dieter Bohlen holen!


Veranstaltungsdetails

Nächster Termin
Einlass
Ort
Café Wagner
Preis
9 € VVK | AK 11 €
Tickets
vefügbar auf TixForGigs